Ein optimal gewählter Dämmstoff - die beste Investition gegen steigende Energiepreise

Dämmstoffe sind im täglichen Leben nicht mehr weg zu denken. Sie bieten ein Höchstmaß an Sicherheit, sparen Energie und sind vielfältig einsetzbar. Angebot für Dämmstoffe in den Einsatzbereichen Decke, Wand, Dach und Boden gibt es viele.

Mit dem richtigen Dämmstoff lassen sich Ersparnisse von bis zu 70% der Heizkosten erzielen. Im Winter lassen sie die Wärme nicht abwandern und im Sommer die Innenräume nicht aufheizen.

Gebäude mit guter Wärmedämmung haben einen hohen Wiederverkaufswert.

Aber je nach Nutzungsart des Gebäudes und Anforderungen an Schallschutz, Brandschutz, Feuchteverhalten, Dämmwert, Druckfestigkeit und Umweltaspekt müssen Dämmstoffe ausgewählt werden. Bei der richtigen Auswahl helfen wir als  Energieberater.

Als Bauher verlässt man sich bei der Beratung, welcher Dämmstoff für das eigene Gebäude optiomal ist oft auf die Aussage des Handwerkers oder Herstellers.  Hier sollte aber jeder daran Denken, das diese Empfehlung meist einseitig ist, denn jeder verkauft den Dämmstoff aus seinem Programm. Ein Autohändler empfiehlt auch nur seine Produktmarke.

Das Gebäude und damit die energetische Sanierung muss immer ganzheitlich betrachtet werden, um Bauschäden zu vermeiden und zu erkennen welche Dämmstoffe das beste Kosten - Nutzen - Verhältnis besitzt.

Eine guter Dämmstoff beeinflusst das Raumklima und das Wohlbefinden. Das Raumklima wird durch die Temperatur und die Feuchtigkeit bestimmt. Einen Einfluss hat aber auch die chemische Zusammensetzung des Dämmstoffes und damit das Ausgasen von Giften und Schadstoffen.

Kalte Oberflächen können die Behaglichkeit beeinträchtigen, die geringe Reflexion der Oberflächen ist dann Ursache.

Nur wer sich wohl und geborgen fühlt hat den richtigen Dämmstoff gewählt und wird sich zu Haus erholen.

Finden Sie den perfekten Dämmstoff für Wand, Dach und Boden.

Mit unserer Fachberatung und Erfahrung zeigen Ihnen auf wie Sie den Wohnkomfort steigern und Energie einsparen können.

Best-Practice-Beispiel in Schleswig-Holstein gefördert durch die IWO

Wir sind als Experten in der Energieeffizienz Liste der Dena eingetragen und erstellen als Sachverständige Anträge für Förderungen bei der KfW, BAFA und der IFB

Aktuelles

Energiegewinner

energiegewinner.jpg

01.08.2015

Für die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus oder einer energetischen Einzelmaßnahme gelten neue Förderbedingungen. Förderungen bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag bei Effizienzhäusern und Tilgungszuschüsse bis 27,5 % sind möglich, bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag und Tilgungszuschüsse von 7,5%.  

Investitionszuschüsse sind bis 30% der förderfähigen Kosten möglich.

01.10.2014

Private Eigentümer und Mieter erhalten für den Abbau von Barrieren in Wohngebäuden Zuschüsse in Höhe von 10% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5000 Euro.

01.06.2014

Verkäufer und Vermieter von Gebäuden und Wohnungen sind verpflichtet einen Energieausweis an Käufer und Mieter zu übergeben. Der Einergieausweis muss bereits bei Besichtigung vorgelegt werden

01.06.2014

Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden und nach den 01.01.1985 eingebaut  wurden müssen nach 30 Jahren außer Betrieb genommen werden. Wurden die Heizkessel vor 01.01.1985 eingebaut dürfen diese schon ab 2015 nicht mehr betrieben werden.

Energiesparhaus Bergedorf, Vierlandenstrasse 31

schaufenster.jpg

Kontakt

Energiespar-Haus Bergedorf GmbH
Vierlandenstrasse 31
21029 Hamburg
040 819 74 819
040 819 74 817
info@Energiesparhaus-hh.de
© Energiesparhaus Hamburg - Login - Webdesign Hamburg